Das menschliche Gehirn: Möglichkeiten und Grenzen

December 9th, 2012

Autonomie, Entscheidungen, freier Wille – Was kann das menschliche Gehirn leisten und wo sind seine Grenzen? Vortragsveranstaltung der Fachdidaktik Biologie Mit dem menschlichen Gehirn und seinen Grenzen wird sich das Forum Fachdidaktik Biologie, Fachgruppe Biologie der Universität zu Köln auf seiner Jahresveranstaltung befassen. Zum Leitthema „Das menschliche Gehirn: Möglichkeiten und Grenzen” hielt der bekannte Neurobiologe Professor Dr. Manfred Spitzer den Vortrag „Neurobiologie und Erziehung” am 21.Juni 2012 an der Universität zu Köln.

Keine verwandten Posts.

Categories: Videos

Tags: , , Leave a comment

Comments Feed7 Comments

  1. Vo

    Mit Energien meinte er wohl nicht die physikalische Energie, sondern die Triebenergie (aka Libido, Todestrieb). Und die Theorie über diese Form der Energie gilt ja heutzutage als widerlegt. Zumindest habe ich das so verstanden. ^^

  2. ap

    Es gibt kein “Gehirn” (erst recht nicht: “unser” Gehirn).
    Denn: wo sollte denn der anatomische Schnitt gemacht werden?
    Im Mittelhirn? Im Rückenmark? Im Zwischenhirn? Im Stammhirn? Bei den Fingerspitzen?
    Mit der Korruption der Sprache hat schon jede Korruption begonnen…
    Dumme Idioten und “Philosophen” überall, die noch an Dinge wie “Gehirn” !() glauben
    ..

    Die Lieblingsbegriffe Hitlers waren: “wir”, “wollen”, etc.

  3. ti

    oder 軌,跡也(vgl, Guangya《廣雅》)

  4. ti

    vgl, Shuowen jiezi(說文解字)

  5. ti

    tja, auf Chinesisch ebenso, 軌,車徹也 (Unter Gleis versteht man als Radspur)

  6. Ri

    Toller Vortrag mit lehrreichen und hilfreichen Einblicken. Danke

  7. ba

    man hält nichts vom Freud und seiner Theorie. und 40 minuten später sagt man dass an einem Gehirn der Fettgehalt wächst,um das interagieren der Gehirnmodulen zu beschleunigen. Demenz droht uns allen.oder soll das Fett keine Form der Energie sein?

Leave a comment

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes
Feed

http://www.ich-will-lesen-lernen.de / Das menschliche Gehirn: Möglichkeiten und Grenzen